Philipp Nitzsche

 

 

 

 

 

 

Uhrmachermeister und

Uhrmacher aus Leidenschaft!

 

 

Neueste Blog-Einträge:

Werte Freunde der Uhrmacherei, Anfang des Jahres war ich bei Radio Eins in der blauen Stunde mit Serdar Somuncu. In dieser kurzen Zeit konnte ich nicht alles sagen, was ich gerne noch geäußert hätte. Im Nachhinein sind mir noch bestimmt 20 Baustellen eingefallen, die ich gerne anders gestaltet hätte. Es kam also der Wunsch auf, einen eigenen Podcast zu gestalten und hier habe ich einige tolle Menschen an meiner Seite gehabt, die mir bei der Realisierung sehr geholfen haben. Zum Einen ist da Andreas Deyle, der mir mit den Jingles und dem Sounddesign geholfen hat: https://www.andreasdeyle.de Als "Stationvoice" habe ich die bekannte Heike Hagen für mich gewinnen können, da bin ich immer noch sehr glücklich drüber. Ihre Stimme ist einfach fantastisch! http://www.german-voice.eu Vor allem möchte ich mich aber für die viele Hilfe aus dem Uhrenwerkstattforum und dem Uhrforum bedanken! https://uhrenwerkstattforum.de https://uhrforum.de Und so heißt der neue Podcast : Watchmakerslife zu Deutsch: "Uhrmacherleben". In dem Podcast geht es um viele Uhrenthemen aber auch um interessante Gäste und interessante Nebenthemen. Etwa alle 2 Wochen gibt es eine neue Folge im Podcast und ich lade Sie herzlich ein dort mal rein zu hören. Hier kommen Sie zum Feed des Podcasts: Watchmakerslife - der Podcast von Uhrmachermeister Philipp Nitzsche | Der Uhrmacher fürs Ohr! Im Blog zum Podcast können Sie alle Folgen online anhören oder sich klassisch herunterladen, um sie offline zu genießen. Hinweise auf kommende Themen bringe ich immer auf Instagram in den Storys: Philipp Nitzsche (@philclock) • Instagram photos and videos Den Podcast kann man aber auch auf ganz vielen Plattformen hören und erleben. Da wären als Beispiel: Spotify, Deezer, Itunes, Pocket Casts, Overcast, IHeartRadio, Google Podcasts. Oder auch auf YouTube . Für den Podcast habe ich einen Besprechungstisch als mobiles Studio umgebaut; Es ist sehr angenehm daran zu arbeiten. Als Mikrofone hab ich 2 Neumann BCM 705 und ein Rode Podmic im Einsatz, zum Aufnehmen gibt es einen Rodecaster Pro und ein Zoom H5. Das ist Ausstattung, die auch Radiomacher zum Teil nutzen und man kann das auch hören. Schauen Sie doch mal vorbei und vor allem: hören Sie doch mal rein, es ist bestimmt ein ganz neues Erlebnis für Sie!
Werte Freunde der Uhrmacherei, nun, manchmal bekommt man Zeugnisse zu Ereignissen aus vergangenen Tagen zu Besuch. Hier war es eine Armbanduhr zum 20 Jahrestag der Nationalen Volksarmee (NVA) am 1 März 1976 gewesen. Die Uhr wurde oft getragen und war sehr abgetragen. Ich habe das Gehäuse nur ganz leicht anpoliert und leicht vergoldet, damit die Uhr in diesem Zustand verbleiben kann. Bei dieser Uhr hatte das alte Glas einige Risse, sodass ich es ersetzen musste. Das Uhrwerk (GUB 75) wurde komplett instand gesetzt und es wurden sehr viele Teile erneuert. Bei dieser Uhr handelt es sich um ein Erbstück eines Vaters. So hat nun der Sohn eine weitere, lebendige Erinnerung an seinen Vater.

Veredelungen

Werkzeuge

Technik