Vorrichtung-Herstellung-Formglaeser-01

Hier können Sie ein besonderes Stück Berliner Uhrmachergeschichte sehen.
 
Diese Vorrichtung wurde vom Berliner Uhrmacher Arnold Dilk kurz nach seiner Lehrzeit gebaut im Jahre 1953 gebaut.
Mit dieser Vorrichtung erhitzt man rohe Acrylglasplatten in Formgehäusen und machte somit dann feine Formgläser für diese Uhren daraus.

Von 1953 bis Mitte der 90er Jahre war diese Vorrichtung bei ihm im Einsatz.

Dieses tolle Stück Uhrmachergeschichte hat in meiner Werkstatt einen Ehrenplatz erhalten und wird von mir heute wieder für solche Arbeiten genutzt.
Gerade für die vielen Art Deco Armbanduhren muss man als Uhrmacher meist selbst aktiv werden, wenn ein neues Glas benötigt wird.

Ich bin sehr froh dafür eine Lösung zu haben.

 

Glaspresse-01
Glaspresse-02

Mit der Schmidt-Zahnstangenpresse habe ich eine hochpräzise Presse für Gläser und Druckböden.

 

Bohrerplatte-01
Bohrerplatte-02

Ein besonderes Sortiment von Bohrern


Diese große Platte, zum genauen Sortieren und Lagern der Bohrer, war eine Lehrlingsarbeit aus den 50er Jahren und dann viele Jahre im Werkzeugbau der EAW Treptow zu finden. Als dann zur Wendezeit alles abgewickelt wurde, konnten sich Mitarbeiter für sehr wenig Geld mit solchen Sachen eindecken. Nun konnte ich von einem der Mitarbeiter diesen Tollen Sockel erstehen.


Ein Stück Berliner Geschichte hat ein neues Plätzchen bei mir gefunden: Dieses Sortiment nutze ich für die Instandsetzung von Großuhren und für die Herstellung von Vorrichtungen im Uhrmacherhandwerk.